Aktuelle Kosten auf Zypern

Meine aktuellen Kosten auf Zypern im Überblick

Wie bei vielen anderen Menschen, haben sich auch meine monatlichen Kosten im Laufe der Jahre immer wieder verändert. So habe ich als Student in Leipzig von ziemlich genau 450 € pro Monat gelebt. Während meiner Reisen in Länder wie Thailand, Indonesien und Panama haben die Kosten zum ersten Mal stärker geschwankt. Doch so wirklich vergleichen lassen sich die monatlichen Ausgaben in den verschiedensten Kategorien eigentlich erst dann, wenn man eine gewisse Zeit an einem Ort lebt.

Daher findest du auf meinem YouTube-Kanal Homo Oeconomicus einige Videos zu meinen monatlichen Kosten während meiner Studenten- und meiner Reisezeit, aber auch während meiner Zeit in Georgien. In diesem Artikel soll es allerdings nicht um meine monatlichen Ausgaben in den vergangenen Jahren und meinen vorherigen Stationen, sondern um meine aktuellen Kosten auf Zypern gehen. Denn Mitte des Jahres 2021 haben wir unseren Mietvertrag auf Zypern unterzeichnet, sodass ich dir nun einen guten Überblick über meine aktuellen monatlichen Ausgaben geben kann.

Einige wichtige Erkenntnisse und Bemerkungen zu Beginn

Bevor ich jedoch mit den konkreten Kosten starte, die ich aktuell auf Zypern habe, möchte ich eine wichtige Erkenntnis mit dir teilen. Denn in den letzten Jahren ist mir klar geworden, dass sich die Bewertung verschiedener Kostenpunkte mit den Jahren durchaus stark verändern kann. So habe ich heute einige Kosten, die ich früher zweifelsfrei als komplett unnötig eingestuft und gestrichen hätte. Heute weiß ich allerdings, dass mir einige meiner Kosten entweder Geld oder Zeit sparen – und manchmal sogar beides.

Zudem ist mir meine Zeit heute vielmehr wert als dies noch vor etwa fünf Jahren während meines Studentenlebens in Leipzig der Fall war. Ich habe erkannt, dass meine Zeit mit Abstand das wertvollste Gut ist, weshalb ich immer wieder versuche, mir mit manchen Ausgaben sozusagen Zeit zu erkaufen.

Darüber hinaus ist mir bei meinen vergangenen und aktuellen Kostenaufstellungen bewusst geworden, wie schwierig es mittlerweile ist, private Kosten und unternehmerische Kosten zu trennen. So fällt es mir beispielsweise schwer, die Kosten für meine Krankenversicherung(-en) eindeutig in eine der beiden Kategorien einzuordnen, weshalb ich sie mittlerweile komplett unter meinen privaten Kosten führe.

Da geht aber mehr!

Ab einem gewissen Punkt ist es deutlich einfacher 100€ mehr zu verdienen, als 100€ zu sparen. Meine Ausgaben sind nicht auf das lebensnotwendige Minimum reduziert. Ich würde sagen, dass ich mir doch auch mal etwas gönne und nicht jeden Cent doppelt umdrehe.

Meine aktuellen Fixkosten auf Zypern

Neben den zuvor genannten Bemerkungen, solltest du außerdem wissen, dass ich mir die meisten Kosten, wie Miete oder Lebenshaltungskosten mit meiner Freundin teile. Daher kannst du die mit einem Stern markierten Punkte in der untenstehenden Kostentabelle verdoppeln, wenn du wissen möchtest, was wir gemeinsam in einem Haushalt pro Monat auf Zypern ausgeben.

Miet- und Lebenskosten auf Zypern

Wir wohnen in einem großen Haus auf Zypern. Die monatliche Miete beträgt 880€ (Netto, wir können einen Teil steuerlich geltend machen), welche wir 50/50 teilen. Bei den variablen Fixkosten, also Rücklagen für Dinge, die regelmäßig kaputt gehen, sieht das dagegen schon anders aus, da diese 275€ eigentlich komplett auf Zypern zurückzuführen sind. Ein großer Teil dieser variablen Fixkosten (200€) entfällt dabei auf das Auto, welches wir uns für das Leben auf Zypern angeschafft haben.

Unter die Kategorie der Lebenshaltungskosten fallen für mich neben Lebensmitteln auch Drogerieartikel, Spritkosten und Ausgaben für Freizeitaktivitäten und Restaurantbesuche. Diese betragen bei mir pro Monat 300€, mit denen alles abgedeckt ist. Dabei ist Zypern was die Lebenshaltungskosten angeht wohl etwas günstiger als Deutschland, jedoch um ein Vielfaches teurer als Georgien, wo wir zuvor gelebt haben. Meine Nebenkosten auf Zypern liegen aktuell bei 220€ und setzen sich aus Strom (100€), Internet (85€) und Wasser, Abgaben und Ähnliches (35€) zusammen. Wir haben 4 Klimaanlagen im Haus, welche die Temperatur im Sommer angenehm kühl halten und im Winter (wir haben keine Heizung) für angenehme Temperaturen sorgen. Internet ist eigentlich sehr günstig auf Zypern. Wir haben jedoch einen Business Tarif mit 200mbps im Upload und Download, da Glasfaser noch nicht verfügbar ist. In den Städten kosten die Glasfaserverbindungen ca. 60€ pro Monat.

Vom Banking übers Smartphone bis zu den Versicherungen auf Zypern

Da ich aktuell nur noch im Eurowährungsraum unterwegs bin, betragen meine Kosten fürs Banking nur noch 15 € pro Monat, was zuvor mal deutlich mehr war. Auch meine Kosten fürs Smartphone bzw. für mobile Daten sind mit 9 € pro Monat relativ gering. Bei den Versicherungen sieht dies erwartungsgemäß schon wieder etwas anders aus. Denn pro Monat bezahle ich 30 € für Versicherungen. Davon entfällt ein Großteil auf die Kfz-Versicherung (25€), die durch diverse Faktoren relativ teuer ist, und ein geringer Teil auf die Haftpflichtversicherung (5€).

Die Kosten für meine private Krankenversicherung betragen 160 € pro Monat, sind jedoch optional, da es auf Zypern ein staatliches Gesundheitswesen (ähnlich dem deutschen) gibt. (Hier erfährst du mehr über meine Krankenversicherung.) Da ich selbst in meinem eigenen Unternehmen angestellt bin, muss ich allerdings auch monatlich 259 € in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, ohne, dass ich deren Leistungen in Anspruch nehme. Zusätzlich fallen auch noch Kosten für die gesetzliche Krankenversicherung in Höhe von 2,72 % für die ersten 180.000 € für Dividendenausschüttungen an, die ich hier nicht berücksichtigt habe.

Übersicht über meine monatlichen Fixkosten auf Zypern

Kategorien

Beträge

Kaltmiete*

440 €

Variable Fixkosten*

275 €

Lebenshaltungskosten*

300 €

Nebenkosten*

220 €

Banking

15 €

Smartphone

9 €

KFZ- & Haftpflicht-Versicherung *

30 €

Private Krankenversicherung (PKV)

160 €

Gesetzliche Krankenversicherung (GESY)

259 €

Gesamtkosten auf Zypern

1.708 €

(* Kosten, die du verdoppeln kannst, wenn du die Gesamtkosten für unseren Haushalt wissen möchtest)

Fazit: Meine Fixkosten sind mit den Jahren stark gestiegen – und das ist in Ordnung!

Nun weißt du ziemlich genau, was ich monatlich auf Zypern ausgebe und wohin meine Ausgaben fließen. Du siehst auch, dass meine Kosten sich mit den Jahren vervielfacht haben, was verschiedene Gründe hat. Zum einen ist die Inflation bekanntermaßen so hoch wie noch nie und zum anderen sind einige Kostenpunkte auf Zypern sehr hoch, wie die für leistungsstarkes Internet oder die Stromkosten aufgrund der Klimaanlage im Sommer. Außerdem zahle ich einiges für die gesetzliche Krankenversicherung, ohne diese zu nutzen.

Sowohl bei diesen Kategorien als auch bei den Lebenshaltungskosten gibt es sicherlich Möglichkeiten zu sparen, doch diese Ausgaben sind es mir mittlerweile einfach wert. Daraus kannst du, wenn du noch relativ jung bist, vielleicht mitnehmen, dass auch deine Fixkosten nicht auf alle Ewigkeit bei 500€ pro Monat liegen werden. Unabhängig von der exakten Höhe deiner Fixkosten ist es meiner Meinung nach allerdings besonders wichtig, immer genau zu wissen, wie viel du pro Monat ausgibst und wo dein Geld hinfließt. Gewöhne es dir also am besten an, regelmäßig deine Ausgaben aufzuschreiben, um sowohl über die Höhe deiner tatsächlichen Kosten als auch deiner Rücklagen Bescheid zu wissen.

Du möchtest mehr über das Auswandern oder den Umgang mit den eigenen Finanzen erfahren?

Dann solltest du dir direkt die Seiten auf meiner Website sowie die weiteren Artikel auf meinem Blog anschauen oder dich in meinem YouTube-Kanal Homo Oeconomicus reinklicken. Denn dort teile ich regelmäßig spannende Inhalte zu den Themen Auswandern, Finanzen und Unternehmertum, die dich auch interessieren könnten. So kannst du dich hier unter anderem über die internationale Krankenversicherung, das Steuersystem auf Zypern oder die Dividendenstrategie auf Zypern informieren. Außerdem beantworte ich, ob Geld glücklich macht und erkläre, warum es nach den ersten 100.000 € leichter wird. Klick dich also gerne einfach mal durch die einzelnen Seiten und Artikel auf meiner Website:

Entsparen? Ohne mich!

Entsparen während der Rente ist eine super Sache; doch, wenn man – wie ich – die finanzielle Freizeit anstrebt, ist das Entsparen keine gute Idee. Diese Überzeugung basiert auf der fundamentalen Erkenntnis, dass Investitionen in Aktien und/oder ETFs aus Gründen der Altersvorsorge etwas anderes ist, als das Investieren mit dem Ziel der finanziellen Freiheit. – Mehr dazu erfährst du in den folgenden Absätzen!

Read More »
YTD 2022 Stand April 22

Kaufen Kaufen Kaufen – April 2022 Depot Update

Der Monat April stand ganz im Zeichen der Quartalszahlen. Das Ergebnis war eher gruselig. Trotz des rauen Umfeldes schlägt sich mein Depot sehr gut. Wie meine Performance war, wie hoch meine Dividenden waren und warum ich alle meine deutschen Werte verkauft habe, erfährst du in diesem Beitrag.

Read More »

Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links und den Bannern handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf bzw. Abschluss eines Depots oder Kontos über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Du hast durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meinen Blog.

Alle Artikel auf homooeconomicus.com sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Betreibers statt. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmte Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten dieser Seite getroffen werden. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen.

Transparenzhinweis, Haftungsausschluss und Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die veröffentlichten Artikel, Analysen, Daten, Tools und Prognosen sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Die Quellen wurden als als vertrauenswürdig erachtet. Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit der angegebenen Daten nicht garantieren. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen kann nicht übernommen werden.

Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Soweit es rechtlich möglich ist, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass Wertpapiere grundsätzlich mit Risiko verbunden sind und im Wert schwanken können. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die Dividende eines Unternehmens ist nicht garantiert, kann gekürzt oder ganz gestrichen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top