Depot Update Februar 2022

Depot Update Februar 2022

100.000€ werde ich im Jahr 2022 in Aktien investieren. Die 2020er Jahre haben katastrophal begonnen und es scheint kein Ende in Sicht zu sein. Nichtsdestotrotz kaufe ich Monat für Monat Aktien. Was ich gekauft habe, was für Dividenden ich erhalten habe und wie meine Performance war, erfährst du in diesem Depot Update Februar Post. 

0815 Dividendenstrategiedepot

Auch im Monat Februar habe ich meine Sparpläne in Höhe von 270€ ausgeführt. Dabei sind jeweils 27€ in folgende Werte investiert worden:

  1. Apple
  2. Microsoft
  3. Starbucks
  4. P&G
  5. McDonalds
  6. Johnson & Johnson
  7. Altria
  8. Nike
  9. Broadcom
  10. Mastercard
Performance

Nachdem dieses Depot im Januar bereits um 4,5% gefallen ist, ging es im Februar noch weitere 4,0% in den Süden. 
Die größten Verlierer waren dabei Apple mit -6,73% (-280,69€), Nike mit -5,96% (-63,85€) und die Vonovia SE mit -5,72% (-43,48€). Der Depotwert beläuft sich auf 20.785€.

Dividenden

Ausschüttungen habe ich in Höhe von 27,28€ erhalten. Dividenden gab es von Apple (4,34€), AT&T (3,49€), Mastercard (1,06€), P&G (10,10€) und Starbucks (8,29€). Inzwischen kommen in diesem Depot regelmäßig über 25€ Dividende netto auf meinem Konto an, was bereits einem 1/10 der ursprünglichen Sparplanrate entspricht.

Sparplanoffensive

Meine Sparpläne, welche ich im Rahmen der Sparplanoffensive monatlich durchführe, habe ich im Monat Februar nicht ausgeführt. Das Projekt war ursprünglich auf ein Jahr ausgelegt und ich habe die Sparpläne auch auf genau zwölf Raten bei meinem Broker eingestellt. Dies ist mir jedoch erst beim monatlichen Einpflegen der Daten aufgefallen, daher habe ich im Monat Februar keine Käufe in diesem Depot vorgenommen. 

Performance

Das Depot hat 3,0% verloren und da keine Käufe stattgefunden haben, ist der Depotstand auf 6.166,20€ gefallen. 

Dividenden

Ausgeschüttet haben auch in diesem Depot Apple mit 0,41€ und Mastercard mit 0,36€. Die Gesamtausschüttung beläuft sich auf 0,77€. 

Hauptdepot

Auch im Monat Februar habe ich Sparpläne in meinem Hauptdepot ausgeführt. Das letzte Mal in dieser Konstellation. Ab dem Monat März ändert sich hier einiges. Weitere Infos dazu findest du in diesem Video. Die Sparplansumme in Höhe von 1.150€ ist im Februar in folgende Werte investiert worden:

  1. 150€ Dominos Pizza
  2. 150€ Rio Tinto
  3. 100€ Canadian National Railway
  4. 100€ JPMorgan Chase
  5. 100€ ASML
  6. 200€ Stryker
  7. 200€ Danaher
  8. 150€ Illinois Tool Works
Weitere Käufe

Um mein Ziel von 100.000€ Aktieninvestitionen im Jahr 2022 zu erreichen, muss ich neben meinen Sparplänen noch weitere Investitionen tätigen. Ich habe mir vorgenommen jede Woche für ~2.000€ Aktien zu kaufen. In diesem Monat waren es folgende Käufe:

  1. Woche: 24x Starbucks für 1.998,35€
  2. Woche: 24x Starbucks für 2.030,32€
  3. Woche: 37x VF Corp für 1.983,94€
  4. Woche: 8x Home Depot für 2.185,60€

Auf meinem YouTube Kanal sind zu den beiden letzten Käufen auch Videos erschienen.
Neben meinen wöchentlichen Aktienkäufen habe ich noch 2 ETFs gekauft. 

  1. 8x Invesco EQQQ Nasdaq-100 für 2.405,60€
  2. 50x Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield für 2.846,00€

Mein Ziel ist es ~2% Dividendenrendite auf mein Gesamtdepot zu erzielen. Da der Nasdaq ETF eine deutlich geringere Dividendenrendite hat, habe ich den All World High Dividend Yield quasi als Ausgleich gekauft. Die Summe der weiteren Käufe beträgt 13.449,81€.

Dividenden

Die Ausschüttungen im Monat Februar waren mit 242,61€ fast 100€ höher als noch im Vorjahr. Im Februar 2021 habe ich 143,02€ kassiert. Die größten Zahler waren BAT mit 127,63€ und Texas Instruments mit 50,19€. Im Sparplanoffensive Depot 2020 gab es 13,84€ Dividende – das Depot bespare ich seit 14 Monaten nicht mehr, sondern kassiere nur noch Dividenden. 

Performance

In diesem Depot hatte ich Kursverluste in Höhe von 2,0%. Der Depotstand zum 28. Februar beläuft sich auf 244.764,17€. 

Gewinner und Verlierer

Die Aktien mit den höchsten prozentualen Kursgewinnen waren traurigerweise Northrop Grumman und Lockheed Martin, die beiden Rüstungskonzerne in meinem Depot. 

Die höchsten Verluste habe ich bei den deutschen Werten Fresenius und BASF erlitten. Fresenius ist inzwischen ein Buch mit sieben Siegeln für mich und BASF ist im Zuge des Krieges zweistellig eingebrochen.

Zusammenfassung

14.869,81€ habe ich im Monat Februar in Aktien investiert. Ein einziges Mal habe ich mehr Geld in einem Monat investiert, im März 20. Trotz Kursverlusten in Höhe von 5.824,75€ ist mein in Aktien investiertes Vermögen auf 276.567,33€ gestiegen. Ein neuer Spitzenwert.

In Summe habe ich 284,50€ Dividenden kassiert. Das sind 115,87€ mehr als noch vor einem Jahr. Fairerweise muss man dazu sagen, dass über 50% des Anstiegs auf BAT zurückzuführen sind. 

Wie jeden Monat wird auch dieses Depotupdate auf meinem YouTube Kanal zu finden sein. Heute möchte ich mit der Hoffnung schließen, dass das sinnlose Blutvergießen beim nächsten Depotupdate beendet ist. 

Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links und den Bannern handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf bzw. Abschluss eines Depots oder Kontos über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Du hast durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meinen Blog.

Alle Artikel auf homooeconomicus.com sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Betreibers statt. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmte Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten dieser Seite getroffen werden. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen.

Transparenzhinweis, Haftungsausschluss und Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die veröffentlichten Artikel, Analysen, Daten, Tools und Prognosen sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Die Quellen wurden als als vertrauenswürdig erachtet. Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit der angegebenen Daten nicht garantieren. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen kann nicht übernommen werden.

Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Soweit es rechtlich möglich ist, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass Wertpapiere grundsätzlich mit Risiko verbunden sind und im Wert schwanken können. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die Dividende eines Unternehmens ist nicht garantiert, kann gekürzt oder ganz gestrichen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top