Auswandern

Dividendenstrategie auf Zypern

von  
Aaron Israel
February 23, 2022

Warum Zypern für Investoren, die auf Dividenden setzen, besonders attraktiv ist. In diesem Beitrag erfährst du die reale Besteuerung von Dividenden auf Zypern aus verschiedenen Ländern und warum die Dividendenstrategie auf Zypern attraktiver ist als in vielen anderen Ländern.

Das Problem der Dividenden

Als Dividendeninvestor wird man regelmäßig mit dem Problem der Besteuerung konfrontiert. In Deutschland zahlen Aktionäre auf Dividenden die Kapitalertragsteuer in Höhe von 25% + 5,5% Solidaritätszuschlag (25% *1,055 = 26,375%). Aktionäre die auf Kursgewinne bei Aktien aus sind, müssen diese erst beim Zeitpunkt des Verkaufs besteuern. Damit kann der Zinseszins unbeschnitten sein Werk vollbringen. Eine weit verbreitete Überlegung vieler Dividendeninvestoren ist es daher einfach bei entsprechendem Kapitalvermögen in ein Land zu ziehen, in dem Kapitalerträge nicht besteuert werden und dadurch die 25% + Soli gespart werden können. Besonders beliebt sind dabei Länder wie Panama oder Georgien. Warum die steuerliche Belastung in vielen Fällen dann jedoch nicht sinkt, sondern steigt, möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen. Und ich möchte eine Lanze für Zypern brechen, warum die Dividendenstrategie auf Zypern deutlich attraktiver ist als beispielsweise in Deutschland, Panama oder Georgien.

Quellensteuer sind das Problem

Die meisten Aktionäre haben schon Mal etwas von der Quellensteuer gehört. Für deutsche Anleger ist sie jedoch in den meisten Fällen nicht weiter wichtig. Die Quellensteuer ist die Steuer, die an der Quelle erhoben wird. In den USA beträgt diese Steuer beispielsweise 30%.

Wie viele Steuern zahlst du wirklich und wo?

Jetzt wirst du dich verständlicherweise fragen warum du bei deinen US Werten dennoch nur 25%+ Soli zahlst. Die Antwort ist im Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) von Deutschland mit den USA zu finden. Als deutscher Anleger hast du Anspruch auf einen reduzierten Quellensteuersatz von 15% und diese sind sogar komplett auf die Kapitalertragsteuer anrechenbar. Du zahlst also in Wahrheit bei Dividenden aus den USA nicht 25% Kapitalertragsteuer, sondern nur 10%, die restlichen 15% sind Quellensteuer. Ergo zahlst du 15% in den USA und 10% in Deutschland. Die 5,5% Solidaritätszuschlag beziehen sich im Übrigen nur auf die Steuer, welche du in Deutschland zahlst. Du zahlst bei US Dividenden also die 5,5% Soli nur auf die 10% Kapitalertragsteuer aus Deutschland. Deutscher Anleger mit US Dividenden - quasi aktive Steuergestaltung - lass das den Christian nicht hören.

Und wo ist jetzt das Problem?

Über ein solch vorteilhaftes DBA wie Deutschland mit den USA verfügen nicht viele Länder. Das ist den meisten Aktionären in der Bundesrepublik jedoch nicht bewusst. Wir erinnern uns: das DBA reduziert die Quellensteuer von 30% auf 15%.

Panama und Georgien

Zwei Länder, die nicht über ein solch vorteilhaftes DBA mit den USA verfügen, sind unter anderem Georgien und Panama. In beiden Ländern ist die Konsequenz: bei Dividenden von Unternehmen aus den USA werden 30% der Ausschüttung als Quellensteuer einbehalten. Ich habe selber einige Jahre in Georgien gelebt und Dividenden aus den USA erhalten. Die Abrechnung sah dann wie folgt aus:

Wie du auf dem Bild erkennen kannst, habe ich $4,41 Brutto Dividende von Stryker erhalten. Davon sind jedoch direkt 30% Quellensteuer abgezogen worden.

Auswandern und mehr Steuern zahlen

Obwohl in Ländern wie Panama oder Georgien keine Steuern auf Dividenden aus dem Ausland erhoben werden, ist die tatsächliche Besteuerung von Dividenden höher als in Deutschland. Wer also auf eine Dividendenstrategie setzt und insbesondere US Werte im Depot hat, für den ist der Weg nach Panama oder Georgien, zumindest finanziell betrachtet, nicht vorteilhaft. Die Steuerbelastung liegt bei 30% vs. 26,375% in Deutschland.

Dividendenstrategie auf Zypern

Zypern ist eine attraktive Alternative um seine Steuerbelastung auf Dividenden zu senken. Im Rahmen des Non-Dom-Programm sind Dividenden auf Zypern für 17 Jahre von der Steuer befreit. Weiterführende Informationen zum Thema Non Dom und Steuersystem Zypern findest du in diesem Beitrag. Darüber hinaus verfügt Zypern allerdings im Gegensatz zu Ländern wie Panama oder Georgien über ein sehr attraktives DBA mit den USA. Die Reduzierung der Quellensteuer wie man sie aus Deutschland kennt (von 30% auf 15%), ist auch für Aktionäre mit dem Wohnort Zypern zulässig. Ähnlich wie in Deutschland muss man dabei seinem Broker nur mitteilen, dass man steuerlich auf Zypern gemeldet ist und eventuell ein W8BEN Formular ausfüllen.

Quellensteuer auf Zypern

Da ich selber auf Zypern lebe und Unternehmen aus vielen verschiedenen Ländern im Depot habe, kann ich dir hier aus der Praxis die Quellensteuer der einzelnen Länder zeigen. Voraussetzung ist ein Wohnsitz auf Zypern:

USA

Die Quellensteuer in den USA betragen 15%.

Großbritannien

Großbritannien erhebt keine Quellensteuer. Brutto = Netto.

Kanada

Kanada erhebt 25% Quellensteuer, die nicht reduziert werden können. In Deutschland sind 15% anrechenbar.

25% Quellensteuer Kanada

Irland

Irland erhebt 25% Quellensteuer, die nicht reduziert werden können. Dies betrifft nur Wertpapiere, keine Fonds/ETFs.

25% Quellensteuer Irland

Frankreich

Frankreich erhebt 26,5% Quellensteuer, die nicht reduziert werden können. In Deutschland sind 12,80% anrechenbar.

Deutschland

Deutschland erhebt 26,375% Quellensteuer, die nicht reduziert werden können.

Schweiz

Die Schweiz erhebt 35% Quellensteuer. In Deutschland sind 15% anrechenbar.

Fazit

Die zu zahlende Quellensteuer auf Zypern deckt sich mit der Quellensteuer, welche man aus Deutschland kennt. Der größte Vorteil ist jedoch, dass auf Zypern keine weiteren Steuern auf diese Dividenden in den ersten 17 Jahren anfallen (Stichwort Non-Dom-Program).Dennoch gibt es eine verpflichtende Abgabe auf Dividenden auf Zypern. 2,73% der erhaltenen Dividenden müssen an das nationale Gesundheitssystem (NHS) gezahlt werden. Diese werden nicht direkt vom Broker abgeführt, sondern müssen in der privaten Steuererklärung angegeben werden.

Gesamtbesteuerung auf Zypern

Wer sich entscheidet seine Dividendenstrategie auf Zypern umzusetzen kann real mit folgender Abgabenquote auf seine Dividenden rechnen.

  1. USA: 15% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 17,73%
  2. Großbritannien: 0% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 2,73%
  3. Kanada: 25% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 27,73%
  4. Irland: 25% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 27,73%
  5. Frankreich: 26,5% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 29,23%
  6. Deutschland: 26,375% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 29,105%
  7. Schweiz: 35% Quellensteuer + 2,73% NHS Abgabe = 37,73%

Die NHS Abgabe ist gedeckelt bei 180.000€ Dividende pro Jahr. Wer also mehr als 180.000€ pro Jahr an Dividenden kassiert, für den entfällt diese Abgabe ab dieser Grenze.

Für wen lohnt es sich?

Die Abgabenquoten für viele Länder sehen alles andere als attraktiv aus. Rein finanziell betrachtet lohnt sich der Umzug nach Zypern vor allem für Personen, die US oder UK Dividenden erhalten oder aber Ausschüttungen von ETFs erhalten. Ausschüttungen von ETFs aus Irland unterliegen ausschließlich der NHS Abgabe. Allerdings wird hier auf Fondsebene die Quellensteuer fällig. Ein Vorteil durch den ETF Mantel gibt es also nicht.

Deutsches Depot auf Zypern

Wenn du überlegst nach Zypern zu ziehen um von den Erträgen deines Kapitals leben zu können, solltest du sicherstellen, dass dein Broker Zypern als neues Wohnsitzland akzeptiert. Einen umfangreichen Ratgeber findest du hier: Depot nach Abmeldung

Rechenbeispiel

Nehmen wir an Mr. Müller hat ein Depot in Höhe von 2 Mio. Euro. Er erhält 60.000€ Brutto Dividende pro Jahr. Seine Dividende sind zu 90% US und zu 10% britischen Ursprungs.

Besteuerung Wohnsitz Deutschland

54.000€ US Dividenden
8.100€ Quellensteuer + 5.400€ Kapitalertragsteuer + 297€ Solidaritätszuschlag = 13.797€

6.000€ UK Dividenden
1.500€ Kapitalertragsteuer + 82,5€ Solidaritätszuschlag = 1.582,5€

Gesamtsteuerbelastung: 13.797€ + 1.582,5€ = 15379,5€

Nettodividende: 44.620,5€

Besteuerung Wohnsitz Zypern

54.000€ US Dividenden
8.100€ Quellensteuer + 1.474,2€ NHS Abgabe = 9.574,2€

6.000€ UK Dividenden
163,8€ NHS Abgabe Gesamtsteuerbelastung: 9.574,2€ + 163,8€ = 9.738€Nettodividende: 50.262€

Fazit

Der Aktionär in Deutschland hat pro Monat 3.718,38€ zur Verfügung. Der Anleger aus Zypern hat 470,12€ mehr, nämlich 4.188,5€ pro Monat zur Verfügung. Wie schätzt du diese Zahlen ein? Kannst du dir vorstellen eines Tages auszuwandern und die Erträge deines Vermögens am Mittelmeer unter Palmen und blauem Himmel zu verkonsumieren?

Unterstützung

Wenn du nach Zypern ziehen möchtest und ich dich unterstützen soll, nutze bitte das Kontaktformular.

{{form-zypern="https://www.homooeconomicus.com/components"}}

Alle Artikel auf homooeconomicus.com sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Betreibers statt. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmte Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten dieser Seite getroffen werden. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen. Transparenzhinweis, Haftungsausschluss und Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die veröffentlichten Artikel, Analysen, Daten, Tools und Prognosen sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Die Quellen wurden als vertrauenswürdig erachtet. Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit der angegebenen Daten nicht garantieren. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen kann nicht übernommen werden. Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Soweit es rechtlich möglich ist, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass Wertpapiere grundsätzlich mit Risiko verbunden sind und im Wert schwanken können. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die Dividende eines Unternehmens ist nicht garantiert, kann gekürzt oder ganz gestrichen werden.

Empfehlungen

Alle Artikel auf homooeconomicus.com sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Betreibers statt. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmte Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten dieser Seite getroffen werden. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen.

Transparenzhinweis, Haftungsausschluss und Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die veröffentlichten Artikel, Analysen, Daten, Tools und Prognosen sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Die Quellen wurden als als vertrauenswürdig erachtet. Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit der angegebenen Daten nicht garantieren. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen kann nicht übernommen werden.

Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Soweit es rechtlich möglich ist, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass Wertpapiere grundsätzlich mit Risiko verbunden sind und im Wert schwanken können. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die Dividende eines Unternehmens ist nicht garantiert, kann gekürzt oder ganz gestrichen werden.

Weitere Artikel

Depot auf Zypern
Aaron Israel
September 20, 2022
Aktuelle Kosten auf Zypern
Aaron Israel
May 6, 2022
Homo Oeconomicus
Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links und den Bannern handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf bzw. Abschluss eines Depots oder Kontos über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Du hast durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meinen Blog.
© 2022 Nixschuftenisangesagt Ltd
Umsetzung durch Pascal Weichert
Keine Cookies - Kein Video

Akzeptiere alle cookies