Langfristig Denken und Handeln

Langfristiges Denken & Handeln: Welche Eigenschaft bezahlt mich wirklich?

Bereits vor einigen Jahren habe ich mir selbst die Frage gestellt, welche Eigenschaft mich eigentlich wirklich bezahlt. Denn sowohl als Investor an der Börse sowie auch als Selbstständiger mit eigenen Projekten und Unternehmer im T-Shirt Business kommt es auf eine maßgebliche Eigenschaft an, welche für meinen Erfolg in den letzten Jahren gesorgt hat. Gemeint ist das Durchhaltevermögen bzw. das langfristige Denken und Handeln, das gerade in der heutigen Zeit offenbar immer unbeliebter wird.

Denn viele Menschen wollen möglichst schnell Geld verdienen oder schnell reich werden. Nicht ohne Grund haben Trading-Seiten und dubiose Geschäftsmodelle, bei denen das schnelle Geld oder der schnelle Erfolg versprochen wird, aktuell Hochsaison. Gerade junge Menschen sind durch Schneeballsysteme oder ähnliche Modelle besonders gefährdet. Daher möchte ich dir in diesem Artikel einige Beispiele aus meinem Leben erzählen, welche dir zeigen, dass es auf Durchhaltevermögen und nicht auf sofortige Ergebnisse ankommt.

Wer nachhaltig bzw. dauerhaft erfolgreich sein möchte, sollte sich auf das Durchhaltevermögen konzentrieren, was eben nicht nur für Selbstständige und Unternehmer, sondern auch für Investoren gilt. Daher trägt dieser Artikel hoffentlich zu mehr langfristigem Denken und noch mehr langfristigem Handeln bei!

Eine kurze Vorgeschichte zum Thema „Langfristig Denken und Handeln“

Als ich vor einigen Jahren damit begonnen habe, einige meiner Projekte und
Geschäftsideen zum Geldverdienen auf YouTube vorzustellen, bekam ich immer
wieder Nachrichten von jungen Menschen, die sich ebenfalls etwas Eigenes
aufbauen wollten. Auch beim T-Shirt Business war es nicht anders; denn als ich
das erste Mal darüber gesprochen und einige Menschen dazu motivieren konnte,
das Ganze ebenfalls für sich umzusetzen, folgten nach kürzester Zeit bereits
die ersten Nachrichten.

Die besagten Leute hatten in wenigen Wochen bereits ein paar Hundert Designs
hochgeladen und warteten noch vergeblich auf die ersten Verkäufe. Bis zum
ersten Verkauf wollten sie jedoch erst einmal keine weiteren Designs hochladen,
sondern abwarten, ob das T-Shirt Business für sie überhaupt funktioniert und
sich lohnt. Der Grundgedanke dahinter ist natürlich absolut verständlich, denn
niemand möchte unzählige Stunden Arbeit in ein Projekt stecken, bei dem
letztendlich gar nichts bei rumkommt. Aus diesem Grund erreichten mich damals
immer mehr Fragen nach weiteren Geschäftsmodellen und Projekten zum
Geldverdienen, welche die eben erwähnten Zuschauer gerne ebenfalls austesten
würden.

Auf meinem YouTube-Kanal Homo Oeconomicus habe ich bereits häufig
verraten, dass ich auch verschiedenste Affiliate Projekte umgesetzt habe, bevor
ich mit dem T-Shirt Business gestartet bin. Genau bei diesen habe ich teilweise
selbst den Fehler gemacht, über den ich in diesem Artikel sprechen möchte. Denn
nachdem ich ein weiteres Projekt auf 100 Euro nahezu passiven Cashflow im Monat
gebracht habe, suchte ich mir immer wieder neue Geschäftsideen, um das Ganze
wieder von 0 auf 100 Euro zu „skalieren“; wie es heute viele nennen würden.

Doch wo liegt nun der Fehler oder das Problem an der ganzen Sache?

Vielleicht ist dir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz klar, was genau ich falsch gemacht habe. Denn schließlich habe ich mir viele verschiedene Einkommensströme aufgebaut und überall ein paar Euros pro Monat verdient. Auch die interessierten Zuschauer, die neue Projekte zum Geldverdienen kennenlernen und ausprobieren wollten, waren sehr engagiert, sodass es doch eigentlich keine Kritik geben kann, oder?

Tatsächlich liegt allerdings genau darin ein ganz großer Denkfehler. Dieser ist gerade in der heutigen Zeit sowohl im T-Shirt Business als auch im Unternehmertum generell und bei Investoren an der Börse leider sehr weit verbreitet. Der Grund für diesen Denkfehler ist womöglich die immer kürzer werdende Aufmerksamkeitsspanne von uns Menschen, die mittlerweile kürzer ist als die eines Goldfischs. 

Durch die ständigen Nachrichten, Informationen sowie Geschichten aus allen Richtungen über unterschiedlichste Medien und digitale Bildschirme können wir uns kaum mehr auf eine Sache fokussieren. Hinzu kommt außerdem noch, dass wir immer alles sofort haben wollen. Dieses Prinzip der „Instant Gratification“, also das Verlangen nach einer sofortigen Befriedigung, sorgt dafür, dass die meisten Menschen heutzutage weder langfristig denken noch langfristig handeln können.

Die wahre Eigenschaft, die dich als Selbstständiger, Unternehmer und Investor bezahlt

Wer wirklich Erfolg haben will, sollte sich nach Möglichkeit auf eine Sache fokussieren und diese über einen langen Zeitraum durchziehen. Daher ist die Eigenschaft, die mich im T-Shirt Business tatsächlich bezahlt in erster Linie mein Durchhaltevermögen. Dabei ist es ganz egal, ob du es nun Ausdauer oder Beharrlichkeit nennen möchtest; letztendlich sind das langfristige Denken und Handeln unglaublich wichtig für den Erfolg in nahezu jeder Sache.

Langfristiges Denken und Handeln als Investor an der Börse

Stelle dir am besten einfach mal selbst die Frage, wie du als Investor an der Börse erfolgreich wirst. Denn wenn du damit beginnst, einmalig 1.000 Euro zu investieren und anschließend nichts mehr nachschießt, wirst du vermutlich selbst als erstklassiger Trader nicht reich werden. Wenn du jedoch wirklich an der Börse erfolgreich werden willst, musst du immer wieder und am besten auch immer mehr Geld investieren. Wer Monat für Monat beispielsweise 250 Euro investiert und das Ganze über Jahre oder am besten sogar Jahrzehnte durchzieht, wird ein beachtliches Vermögen aufbauen (und das ganz ohne Trading!).

Ein Beispiel aus meiner Zeit als Makler: Durchhaltevermögen zahlt sich aus!

Während meines Studiums in Leipzig war ich eine ganze Zeit lange als Makler tätig, um Immobilien zu vermitteln. In den ersten Monaten meines Praktikums setzte sich meine Woche wie folgt zusammen:

  • Montag bis Donnerstag: Akquise bzw. Kundengewinnung (4 Tage)
  • Freitag: Einpflegen von Daten am Computer (1 Tag)

Das Ganze habe ich komplett auf eigene Verantwortung gemacht, sodass ich jeden morgen über eine Stunde mit der Bahn in das Akquise-Gebiet gefahren bin. Auf dem Weg dorthin habe ich jeden Tag das Hörbuch *„Lead the Field“  von Earl Nightingale angehört, in dem er ebenfalls viel über das Thema Durchhaltevermögen spricht.

Doch trotz meiner Bemühungen über drei volle Monate habe ich in dieser Zeit nicht eine einzige Immobilie verkaufen können. Aber ich bin weiter drangeblieben und habe noch weitere Wochen und Monate Akquise betrieben, bis sich schließlich nach vier bis fünf Monaten die ersten Leute, die ich akquiriert hatte, bei mir meldeten, um ihre Immobilien über mich zu verkaufen bzw. neue Immobilien zu kaufen.

Bis ich also mein erstes kleines Erfolgserlebnis als Makler hatte, dauerte es mehrere Monate, in denen ich an vier Tagen die Woche mehrere Stunden Akquise betrieben hatte. Doch in all der Zeit hatte ich das feste Ziel, dass ich ein Haus verkaufen möchte. 

Langfristiges Denken und Handeln als Selbstständiger oder Unternehmer im T-Shirt Business

Genau diese Erfahrung lässt sich auch ideal auf das T-Shirt Business übertragen, indem sich große Erfolge meist auch erst nach vielen Monaten oder sogar Jahren zeigen. Wenn du dir mit dem T-Shirt Business wirklich ein ordentliches Zusatzeinkommen oder sogar ein richtiges Vollzeit-Business aufbauen möchtest, dann solltest du nicht nach ein paar Hundert hochgeladenen Designs aufhören.

Dazu ist es wichtig, dass du dich auf diese eine Sache fokussierst und deine Zeit genau darein investierst. Anstatt also wie vorher vielleicht nur 10 oder 15 Designs pro Tag hochzuladen, lädst du nun vielleicht einfach Mal 40 oder 50 Designs am Tag hoch. Dadurch musst du vielleicht andere Aktivitäten oder Bereiche in deinem Leben für eine Zeit lang zurückstellen; doch langfristig wird sich dieser Einsatz auszahlen, wenn du es wirklich willst!

So kommst du vom langfristigen Denken zum langfristigen Handeln

Dass langfristiges Denken wichtig ist und dass sich langfristiges Handeln auf Dauer auch auszahlt, hast du nun wahrscheinlich verstanden. Dieses Verständnis ist eine Sache, doch viel wichtiger ist auch die Umsetzung des Ganzen. Mit anderen Worten heißt das; du musst vom langfristigen Denken auch zum langfristigen Handeln kommen, was meist schwieriger ist, als es im ersten Moment klingen mag.

Mir selbst haben dabei feste Routinen und klare Ziele geholfen. So habe ich beispielsweise im T-Shirt Business jeden Tag in der Woche zu einer festen Uhrzeit Designs hochgeladen. Das bedeutet; nicht nur Montag bis Freitag, sondern auch Samstag und Sonntag habe ich an meinem Business gearbeitet. Denn sobald sich eine Routine erst einmal eingestellt hat, kostet es kaum mehr Überwindung oder Willenskraft, diese auszuführen.

Daher solltest du dir dein Ziel ganz klar aufschreiben und nach Routinen suchen, die dich nahezu automatisch dorthin bringen. Wenn du also beispielsweise starten und 1.000 Euro pro Monat mit dem T-Shirt Business verdienen möchtest, solltest du von heute an jeden Tag Design erstellen und diese jeden Tag hochladen. Später kannst du dann an Outsourcing denken; doch zu Beginn ist es wichtig, dass du dir jeden Tag einen festen Zeitraum nur für das T-Shirt Business blockierst. In dieser Zeit machst du nichts anderes, als genau daran zu arbeiten, dein Ziel von 1.000 Euro pro Monat mit dem T-Shirt Business zu erreichen.

Ein weiteres Beispiel aus meinem Leben: Dranbleiben lohnt sich; auch auf YouTube!

Neben meinem Praktikum als Makler und der bereits beschriebenen Akquise von meist um die zehn Stunden pro Tage habe ich noch meinen YouTube-Kanal begonnen. Auch hier musste ich wieder mehrere Monate Zeit und Arbeit investieren, in denen ich außer ein paar wenigen Likes und Kommentaren nicht viel zurückbekommen habe.

Erst nach über drei Monaten und mehr als 40 Videos wuchs der Kanal so weit, dass ich meine ersten Cents mit den Werbeeinnahmen von YouTube verdienen konnte. Nun sind bereits mehrere Jahre vergangen, in denen ich fast ausnahmslos jede Woche ein, zwei oder sogar mehr Videos auf meinem Kanal hochgeladen habe. Über die Zeit haben sich nicht nur die Werbeeinnahmen vervielfacht, sondern auch ganz neue Möglichkeiten und Kooperationen, wie zum Beispiel die „Sparplan Offensive“, ergeben.

Diese Chancen sind allerdings nicht einfach so entstanden, sondern sind das Ergebnis von Ausdauer und Durchhaltevermögen. Denn über die letzten Jahre habe ich weit über 400 Videos hochgeladen und habe damit immer mehr Menschen erreichen können. Somit zeigt sich auch durch dieses Beispiel wieder, wie wichtig langfristiges Denken und langfristiges Handeln tatsächlich sind.

Wie sieht das Ganze als Arbeitnehmer aus?

Wie wir nun bereits rausgefunden haben, kommt es als Selbstständiger, Unternehmer und Investor sehr stark auf Durchhaltevermögen und langfristiges Denken an. Dabei handelt es sich um Tätigkeiten, bei denen du selbst die Verantwortung übernehmen und sozusagen auf eigene Rechnung vorgehst. Als Angestellter in einem Unternehmen sieht das Ganze jedoch etwas anders aus. Denn der Arbeitgeber, also ein Unternehmer, muss sein Unternehmen ohne Frage langfristig ausrichten und bekommt meist erst nach vielen Jahren den Lohn für seine investierten Ressourcen wie Zeit, Geld und Arbeit.

Die Angestellten in einem Unternehmen werden jedoch meist direkt bezahlt. Wenn überhaupt, bekommen sie den Lohn für die geleistete Arbeit spätestens am 15. Tag des Folgemonats. Häufig werden die Gehälter allerdings auch direkt am ersten Tag des Folgemonats oder sogar im Vorhinein schon bezahlt. Als Unternehmer erhält man oft erst Jahre später die Belohnung für seine Arbeit. Als Arbeitnehmer solltest du das langfristige Denken aber ebenfalls verinnerlichen. Wenn du heute eine (möglicherweise teure) Weiterbildung beginnst, weißt du nicht wie hoch deine Belohnung ausfallen wird. Möglicherweise wirst du das Ergebnis erst viele Jahre später ernten. Aber es kann sich lohnen! Investitionen in das eigene Humankapital haben noch immer die höchsten Renditen gebracht. 

Eine Metapher und ein Film-Tipp zum Abschluss

Abschließend möchte ich dir in diesem Artikel noch eine passende Metapher von Earl Nightingale aus seinem Audioprogramm *„Lead the Field“ mitgeben. Denn dort vergleicht er das Ganze mit einem leeren Kachelofen, vor dem ein Mensch sitzt und sagt: „Wenn du mir Wärme gibst, dann gebe ich dir auch Brennholz.“

Wenn du kurz darüber nachdenkst, wird dir schnell auffallen, dass es so nicht funktioniert. Denn zuerst muss der Mensch das Brennholz hineingeben und erst dann kann er mit Wärme rechnen. Diese Metapher zeigt perfekt, dass wir zuerst die Leistung erbringen müssen und erst danach mit einer (finanziellen) Entlohnung rechnen dürfen.

Ein ähnliches Beispiel zeigt die Geschichte vom Gründer der McDonald‘s Corporation Ray Kroc, welche im Film „The Founder“ beschrieben wird. Denn ähnlich wie der „Kentucky Fried Chicken“-Gründer Harland David Sanders, der im Alter von 62 Jahren sein Franchise-Unternehmen startete, oder Warren Buffet der einen Großteil seines Vermögens in der zweiten Lebenshälfte machte, stellte sich auch der Erfolg bei Ray Kroc erst mit den Jahren ein.

Bereits im Trailer von „The Founder“ ist die wohl prägendste Aussage des gesamten Films enthalten: „Ich weiß, was Sie denken: Wie um alles in der Welt konnte ein abgehalfterter 52-jähriger Vertreter für Milchshake-Mixer ein Fast-Food-Imperium mit 1.600 Restaurants und einem Jahreseinkommen von 700 Millionen Dollar aufbauen? – Ein Wort: Beharrlichkeit!“

Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links und den Bannern handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf bzw. Abschluss eines Depots oder Kontos über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Du hast durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meinen Blog.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top